top of page
Stefanie Kreye mit Seifenblasen

EMDR-Coaching - Glaubenssätze, Blockaden und Ängste auflösen

Ressourcenstärkendes Coaching mit bilateralen Stimulationen

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing auf deutsch “Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegungen” )ist eine wissenschaftlich anerkannte Methode, die ursprünglich aus der Traumatherapie kommt. Entwickelt wurde die Methode von Dr. Francine Shapiro in den 80er Jahren und gilt nachweislich als sehr effektiv zur Verarbeitung traumatischer Erlebnisse. 

 

Auch im Coaching kann man damit wunderbare Erfolge erzielen.

Hier wird EMDR vor allem ressourcenstärkend eingesetzt und erzielt sehr schnelle Ergebnisse.

​​Als Expertin für EMDR-Coaching helfe ich Ihnen Ängste wie z.B. Redeangst, 

Prüfungsangst, Angst vorm Vorstellungsgespräch, Flugangst, 

Höhenangst zu überwinden. Auch Glaubenssätze, Verhaltensmuster Lernblockaden und emotionale Blockaden können mithilfe von EMDR aufgelöst werden. 

​​Ganz wunderbar lässt sich EMDR als Ergänzung zum familienbiografischen Coaching oder zur Trauerbegleitung anwenden. Gerade durch unsere Familien sind wir mit vielen Glaubenssätzen geprägt. Diese müssen wir manchmal gar nicht unbedingt gehört haben, sie können auch genetisch an uns übertragen worden sein. 

Dem Burnout vorbeugen und entkommen mit EMDR

Hervorragend eignet sich die EMDR-Methode als Burnout-Prophylaxe und ist sehr wirkungsvoll, wenn Sie unter Überforderungsgefühlen und Leistungsdruck leiden:

Es ist förderlich 

  • zum Stressabbau:

    • mit Hilfe von EMDR aktiviere ich ihre Ressourcen, um Sie für konkrete Belastungssituationen zu stärken

  • zur Entscheidungsfindung:

    • EMDR kann auch bei der klaren Treffung und konsequenten Umsetzung von Entscheidungen unterstützen. Dies ist wichtig, um Überlastung und Erschöpfung zu vermeiden.

erschöpfung_klein.jpg
emdr_klein.jpg

Wie genau läuft eine EMDR-Sitzung ab?

​Zunächst führen wir ein Vorgespräch, in dem Sie mir Ihr Anliegen schildern.

Gemeinsam besprechen wir einen Plan für den Coachingprozess.

In der folgenden EMDR-Sitzung, werden belastende Situationen bearbeitet. Negative Erinnerungen werden schrittweise angesprochen, sodass Sie diese in das gesamte belastende Geschehen integrieren können. (Reprocessing). 

Während des Gesprächs werden durch bilaterale Stimulation ihre beiden Gehirnhälften aktiviert.

 

Diese Stimulation kann erfolgen:

  • in dem ich mit meiner Hand eine Winkbewegung durchführe und Sie mit Ihren Augen meinen Fingern folgen

  • in dem Sie mit ihren Augen einem "Lichtsignal" folgen

  • in dem Sie einen Kopfhörer aufsetzen und einem akustischen Signal zuhören

  • in dem Sie sogenannte Tapper in ihre Hände nehmen, diese erzeugen sanfte Vibrationen oder Taps, die zwischen den Händen wechseln

Die bilaterale Stimulation fördert die Verarbeitung von belastenden Erlebnissen, gespeicherte Erinnerungen werden neu prozessiert, desensibilisiert und im Gehirn heilsam verankert - neuronale Verbindungen werden neu strukturiert.

Schon nach einer Sitzung werden oft die ersten Erfolge erzielt

EMDR-Coaching biete ich ausschließlich in Präsenz an

bottom of page